Pferdephysio-Therapie Claudia Langenohl

Pferdephysio-Therapie Claudia LangenohlHomeKontaktImpressum

Pferdephysio-Therapie Claudia Langenohl

.: Cranio-Sacrale


.: Cranio sacrale Therapie

 

 

Wie? Einfach Handauflegen? Und das funktioniert?
 

Was passiert denn da? Man sieht ja gar nichts...

cranio_1Richtig. Der Therapeut legt die Hand auf den Patienten und für den Außenstehenden ist - zumindest in diesem Moment - nichts zu sehen. Aber für Therapeut und Patient ist viel zu spüren!
Die cranio sacrale Therapie entstand vor beinahe 100 Jahren und wurde seitdem mehrfach wissenschaftlich bestätigt (Viola Fryman, USA; Leopold Busquet, Frankreich; John Upledger, USA). Sie ist integrierter Teilaspekt der Osteopathie, kann aber auch eigenständig angewendet werden.

"Cranio sacrale" ist lateinisch und bedeutet übersetzt soviel wie "der geheiligte Kopf". Von hier aus durch den ganzen Körper läuft eine energetische Welle in einer bestimmten Frequenz (beim Pferd etwa 10 bis 12 Mal pro Minute, beim Menschen etwa 6 bis 10 Mal). Jeder Knochen, jeder Wirbel, jedes Organ schwingt auf dieser Welle mit. Es gibt Situationen im Leben, die unsere Welle aus dem Gleichgewicht bringen können. Dies kann zum Beispiel ein Sturz sein, der einen Wirbel verschiebt, aber auch psychische Belastungen, die sich auf unseren Körper auswirken. Das Gleiche gilt bei unseren Tieren.

Frequenz, Amplitude, Symmetrie und Qualität der cranio sacralen Bewegung liefern wichtige Hinweise über die Art und den Ort der Erkrankung. Ist die cranio sacale Welle gestört, kann dies Auswirkungen auf die Psyche, die Verdauung, die Durchblutung und die Nervenstrukturen haben. Eine Behandlung durch einen Tierphysiotherapeuten/Osteopathen ist die Beste, wenn ein Aussenstehender nichts als Entspannung bei seinem Tier sieht und live miterleben darf.

Interessant bei dieser Methode ist, dass mit den Behandlungstechniken nicht nur körperliche Störungen wie Beckenschiefstand etc. behandelbar sind. Ist die cranio sacrale Welle gestört, kann dies Auswirkungen auf die Psyche, die Verdauung, die Nervenstrukturen, die Durchblutung usw haben.

Durch cranio sacrale Behandlungstechniken kann der Therapeut die cranio sacrale Welle wieder ins Gleichgewicht und so den Körper - indem der Therapeut dessen Selbstheilungskräfte aktiviert - zur Heilung bringen.

Die Behandlungstechniken sind keine ausladenden Bewegungen, zudem lässt der Therapeut sich immer vom Gewebe des Patienten leiten.
Für den dabei stehenden Menschen wirkt es mehr, als lege der Therapeut einfach nur die Hände auf. Unsere Hände werden häufig unterschätzt, dabei kann man mit den Händen unendlich viel herausfinden und spüren - zuweilen mehr, als man mit den Augen wahrnehmen kann. Gerade die Handinnenfläche ist äusserst empfindlich, sogar so sehr, dass man zum Beispiel geringste Temperaturunterschiede erfühlen kann.

Die Behandlungsdauer variiert bei jedem Patienten und hängt davon ab, wie viel Veränderung der Patient für diesen Zeitpunkt vertragen kann. Je nach Fall müssen mehrere Behandlungen durchgeführt werden, um den Körper zu heilen. Der gegebene Impuls benötigt häufig eine Zeit, um vom Körper umgesetzt zu werden, somit ist der körperliche Erfolg (zum Beispiel der Wirbel ist wieder an seinem richtigen Platz) zumeist nicht sofort zu sehen, sondern erst später. Die Energien können bis zu drei Wochen arbeiten! Oft fällt aber schon direkt nach der Behandlung eine Veränderung in der Ausstrahlung zum Positiven auf, die körperliche Veränderung tritt dann später ein. Für den Patienten ist dies alles sofort zu spüren, er bemerkt die Energie, die freigesetzt wird und spürt, wie die Heilung einsetzt.

Wann ist eine cranio sacrale Behandlung sinnvoll?

list12x12 

bei klar erkennbaren Problematiken im Bewegungsapparat, wie z.B. Lahmheiten, verschobenen Wirbeln

list12x12 

wenn das Pferd in der Arbeit oder im Umgang plötzlich "zickig" wird und nicht mehr mitarbeiten möchte, z.B. sich auf der linken Hand nicht mehr biegen lässt oder einen Hinterhuf beim Auskratzen nicht mehr geben möchte; bei anderen Tieren, wenn sie plötzlich erkennbar schief oder mit einem "Buckel" laufen

list12x12 

zur Unterstützung der Heilung, wenn das Tier andere Krankheiten hat. Die Therapie kann die Selbstheilungskräfte des Patienten aktivieren und zur Gesundung beitragen

list12x12 

zur Verbesserung des allgemeinen Befindens

list12x12 

bei Erkrankungen mit ungeklärter Ursache (z. B. Headshaking, Lahmheiten) kann die cranio sacrale Therapie Linderung bringen, bis dahin, dass die Symptome ganz verschwinden

 

 

Direktkontakt

background-15

Blutegeltherapie
Der schonende Aderlass wird in der Tiermedizin vor allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Bei schmerzhaften Arthrosen der Hüfte oder des Schultergelenks verschaffen
>>> weiterlesen

background-23

background-15

Seminare
Kennen Sie mein Angebot an Seminaren?

background-22

background-15

Visit us at FacebookBesuchen Sie auch meine Seite auf >>>Facebook

background-23

background-3

Pferdephysio-Therapie Claudia Langenohl

 

Pferdephysio-Therapie Claudia Langenohl

|by ats-webdesign|